Dabei entfielen lt. Vertrag auf jede Wohnungseinheit/Gebäude 300.000 DM und auf den anteiligen Grund und Boden 198.000 DM. Abschreibung Kaufpreisaufteilung für Gebäude-AfA: BFH zieht BMF hinzu | Die „Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück“ des BMF ist geeignet, die für die Abschreibung relevante Aufteilung (auf Grund und Boden bzw. ihrem Konto zuordnen. Zur Kaufpreisaufteilung auf Grund und Gebäude kann das Finanzamt zur Ermittlung der gerechtfertigten Aufteilung nicht auf die Arbeitshilfe des Bundes­finanz­ministeriums (BMF) zurückgreifen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unseren Erklärungen zum Datenschutz. Hingegen ermittelte das Finanzamt einen Gebäudeanteil von rund 31 Prozent. Nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung ist ein Gesamtkaufpreis für ein bebautes Grundstück nicht nach der sogenannten Restwertmethode, sondern nach dem Verhältnis der Verkehrswerte oder Teilwerte auf den Grund und Boden einerseits sowie das Gebäude andererseits aufzuteilen (vgl. Andererseits hat die Arbeitshilfe in einer ländlichen Region mit niedrigen Bodenrichtwerten bisher immer akzeptable Ergebnisse geliefert. II 1997 S. 541 und BFH-Urteil v. 10. Dies entspricht einer Kaufpreisverteilung von 60,24 % auf das Gebäude und 39,76 % auf den Grund und Boden. ihrem Konto zuordnen. Soziale Medien: Folgen Sie uns auf Twitter, Instagram, LinkedIn und YouTube! Wir behalten uns die Löschung unangemessener Kommentare vor. Erwerben Sie eine Immobilie, die entweder privat vermietet oder dem Handwerksbetrieb dienen soll, besteht der Kaufpreis dieser Immobilie aus einem Gebäude- und einem Grund-und-Boden-Anteil. Diese Seite über Xing teilen. if ($("#expertSubmit").length > 0) { Daher wollen Steuerpflichtige einen hohen (weil abschreibbaren) Gebäudeanteil, während Die aktuelle Seite in Ihren Sozialen Netzwerken teilen. Für die Richtigkeit der von der Bw vorgenommene Aufteilung des Kaufpreises auf Grund und Boden und Gebäude (Differenzmethode) gibt es keinerlei Anhaltspunkte. Zusätzlich steht eine Anleitung für die Berechnung zur Aufteilung eines Grundstückskaufpreises zur Verfügung. Link öffnet sich in neuem Browserfenster. } Oktober 2000 IX R 86/97, BStBl II 2001, 183). Aus dem Kaufpreis, den Wohnflächenangaben, der Grundstücksfläche und dem Bodenrichtwert ermittelt die Tabelle die Aufteilung des Kaufpreises nach den Vorgaben des BFH. Nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung ist ein Gesamtkaufpreis für ein bebautes Grundstück nicht nach der sogenannten Restwertmethode, sondern nach dem Verhältnis der Verkehrswerte oder Teilwerte auf den Grund und Boden einerseits sowie das Gebäude andererseits aufzuteilen. … Nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung ist ein Gesamtkaufpreis für ein bebautes Grundstück nicht nach der sogenannten Restwertmethode, sondern nach dem Verhältnis der Verkehrswerte oder Teilwerte auf den Grund und Boden einerseits sowie das Gebäude andererseits aufzuteilen (vgl. Wer eine Immobilie für Zwecke der Einkünfteerzielung erwirbt und dementsprechend Absetzungen für Abnutzung geltend macht, hat ein Interesse daran, dass ein möglichst hoher Anteil des Gesamtkaufpreises auf das Gebäude und ein möglichst niedriger Anteil auf den Grund und Boden entfällt. BFH-Urteil vom 10. Denn Grund und Boden auf dem die Immobilie steht, kann sich nicht abnutzen und deshalb auch nicht abgeschrieben werden. Zu den Anschaffungskosten des Objekts zählt natürlich der Kaufpreis. An­lei­tung für die Be­rech­nung zur Auf­tei­lung ei­nes Grund­stücks­kauf­prei­ses, Ar­beits­hil­fe zur Auf­tei­lung ei­nes Ge­samt­kauf­prei­ses für ein be­bau­tes Grund­stück (Kauf­preis­auf­tei­lung) (.xlsx-Da­tei), Ar­beits­hil­fe zur Auf­tei­lung ei­nes Ge­samt­kauf­prei­ses für ein be­bau­tes Grund­stück (Kauf­preis­auf­tei­lung) (.zip-Da­tei), In­ter­na­tio­na­les Steu­er­recht, Steu­er­schät­zung & Steuer­ein­nah­men, Steu­er­ver­wal­tung & Steu­er­recht, Fö­de­ra­le Fi­nanz­be­zie­hun­gen, Wie­der­gut­ma­chung und Kriegs­fol­gen, Schul­den­ma­na­ge­ment des Bun­des, Deut­sche EU-Rats­prä­si­dent­schaft 2020, Deutsch-Fran­zö­si­sche Zu­sam­men­ar­beit, Fi­nanz­markt­sta­bi­li­tät und ma­kro­pru­den­zi­el­le Po­li­tik, Das Konjunkturprogramm für alle in Deutschland, Das än­dert sich 2021: wich­ti­ge Neue­run­gen im Über­blick. Bei Verwendung des Links kann Twitter den Besuch unserer Website ggf. Sie schreiben im Kaufvertrag fest, dass auf den Grund und Boden pauschal ein Anteil von 15% entfällt. Und kein Mandant hat Lust extra einen Gutachter für die Kaufpreisaufteilung/AfA zu bezahlen. Ebenso, wenn diese offensichtlich nicht mit Klarnamen/-Mail verfasst wurden. Diese ist sodann für die Aufteilung auf Grund und Boden sowie Gebäude zugrunde zu legen und als Grundlage zur Berechnung der AfA auf das Gebäude heranzuziehen (vgl. Mal abwarten, wie es weitergeht. Da der Gebäudeanteil steuermindernd abgeschrieben werden darf, schaut das Finanzamt bei der Aufteilung des Kaufpreises gang genau hin. Diese Seite über Twitter teilen. Ob 100 Euro ein Jahr früher oder später versteuert werden, macht den Kohl nicht fett. Laut Kaufvertrag entfiel der Kaufpreis mit einem Teilbetrag von 11.850.000 S auf Grund und Boden und Gebäude. Die Aufteilung erfahren Sie oftmals erst dann, wenn das Finanzamt Ihnen die Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück (Kaufpreisaufteilung) als Bescheid zukommen lässt. Wir behalten uns die Löschung unangemessener Kommentare vor. Vielleicht kommen wir mal wieder irgendwann zurück zu der 80/20 oder 70/30 Aufteilung. Bei Verwendung des Links kann Facebook den Besuch unserer Website ggf. Der Höhe der Anteile von Grund und Boden sowie Gebäude folgt der Senat der Auffassung des Sachverständigen und geht mit diesem davon aus, dass diese im Verhältnis 40 BFH -Urteil vom 10. Falls diese Aufteilung nicht erfolgt ist oder angezweifelt wird, hat es sich etabliert, dass die Finanzämter auf eine Arbeitshilfe (Excel-Datei) zurückgreifen, die das BMF zur Verfügung stellt. Suchen Doch damit ist nun Schluss. ihrem Konto zuordnen. Sie müssen also den Kaufpreis in einen Anteil aufteilen, der einerseits auf das Gebäude entfällt und andererseits den Grund und Boden betrifft. Zu meinen Ausbildungszeiten (1995) war das noch ein akzeptierter Maßstab. (für Abonnenten kostenfrei). 2000, BStBl. Vor dem Steuerreformgesetz war das Aufteilungsverhältnis ausschließlich in den Einkommensteuer-richtlinien (R… Soeben hat der BFH wie folgt entschieden: Die Finanzgerichte dürfen eine vertragliche Kaufpreisaufteilung auf Grund und Gebäude, die die realen Verhältnisse in grundsätzlicher Weise verfehlt und wirtschaftlich nicht haltbar erscheint, nicht durch die nach Maßgabe der Arbeitshilfe des BMF ermittelte Aufteilung ersetzen (BFH-Urteil vom 21.07.2020, IX R 26/19). Der Kaufpreis betrug 110.000 €; dem Vertrag zufolge sollten hiervon 20.000 € auf den Grund und Boden entfallen und 90.000 € auf das Gebäude. Sie können auch im notariellen Kaufvertrag den Kaufpreis auf den Grund und Boden und das Gebäude aufteilen. Eine vertragliche Kaufpreisaufteilung von Grundstück und Gebäude ist der Berechnung der AfA auf das Gebäude zu Grunde zu legen, sofern sie zum einen nicht nur zum Schein getroffen wurde sowie keinen Gestaltungsmissbrauch darstellt und zum anderen das FG auf der Grundlage einer Gesamtwürdigung von den das Grundstück und das Gebäude betreffenden Einzelumständen nicht zu dem Ergebnis gelangt, dass die vertragliche Kaufpreisaufteilung die realen Wertverhältnisse in grundsätzlicher Weise verfehlt u… Akzeptiert das Finanzamt die vereinbarte vertragliche Kaufpreisaufteilung nicht, sollte mit Hinweis auf das BFH-Urteil Einspruch gegen den Steuerbescheid eingelegt werden. Dabei werden sich die Kritiker nicht nur in den Reihen der Finanzverwaltung finden, sondern auch viele Steuerpflichtige und Berater werden der Vereinfachung, die die Arbeitshilfe bietet oder geboten hat, noch nachtrauern. 48,92 % von 11.850.000 S). Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Der Wert von Grund und Boden nimmt nicht ab. Der Vorteil: Das Finanzamt muss grundsätzlich die vertragliche Kaufpreisaufteilung übernehmen, solange diese nicht zu einer unangemessenen Bewertung führt ( Verfügung der OFD Koblenz vom 31.3.2009, DB 2009 S. 1046 ). Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unseren Erklärungen zum Datenschutz. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat dazu eine Arbeitshilfe erstellt. Andererseits misst die Finanzverwaltung ihren selbstgestrickten Arbeitshilfen oftmals eine zu große Bedeutung bei – siehe die mitunter dubiosen Kalkulationen im Rahmen von Betriebsprüfungen. Insoweit hat der Bundesfinanzhof im Urteil vom 16.09.2015 IX R 12/14 nochmals bestätigt, dass eine vertragliche Kaufpreis-Aufteilung von Grundstück und Gebäude bei der Berechnung der Absetzung für Abnutzung auf das Besitz, Nutzen und Lasten gingen mit … Link öffnet sich in neuem Browserfenster. Nebenkosten (lt. Zeile 2) = € davon entfällt auf Grund und Boden (lt. Zeile 10) %= € davon entfällt auf das Gebäude (lt. Zeile 11) %= € Das Finanzamt muss diese Werte im Allgemeinen übernehmen, “solange dagegen keine nennenswerten Zweifel bestehen” (BFH-Urteil vom 10.10.2000, BStBl 2001 II S. 183; BFH-Urteil vom 29.5.2008, BFH/NV 2008 S. 1668). Dann wirkt sich die Abschreibung nicht mehr auf den Totalgewinn aus, sondern nur noch als Periodenverschiebung. $("#expertSubmit").click(); Danach erfolgt die Kaufpreisaufteilung in einem typisierten Verfahren. Da die Abschreibung von Immobilien wesentlichen Einfluss auf deinen Cashflow hat, werde ich dir die Grundlagen und Tipps zum … Wenn du eine Wohnung oder ein bebautes Grundstück kaufst, musst du dich mit der Kaufpreisaufteilung beschäftigen. Vor Kaufvertragsabschluss kann mit dem Programm ermittelt werden, welche Kaufpreisaufteilung von der Finanzverwaltung akzeptiert wird. 4 + 5 =, Kaufpreisaufteilung auf Grund und Gebäude: BFH verwirft Arbeitshilfe der Finanzverwaltung. Dies begründete der Senat zum einen damit, dass nur nach dem Das­h­board Deutsch­land: ak­tu­el­le Da­ten zur Co­ro­na-Kri­se, In­for­ma­tio­nen zum Fall Wi­re­card und sei­nen Kon­se­quen­zen, Eine Auswahl der wichtigsten Reden, Interviews & Namensartikel des Ministers im Überblick. Um eventuell vorprogrammierte Streitigkeiten in solchen Aufteilungsfällen zu vermeiden, kann bereits im Kaufvertrag eine Aufteilung des Kaufpreises auf Grund und Boden und Gebäude vorgenommen werden. Bei einer Wir verwenden Cookies, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Betreffend die Abschreibung für Gebäude, die der Erzielung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung dienen, wurde mit dem Steuerreformgesetz 2015/2016festgelegt, dass ohne Nachweis eines anderen Aufteilungsverhältnisses von den Anschaffungskosten eines bebauten Grundstückes für Zwecke der AfA grundsätzlich 40 % als Anteil des Grund und Bodens auszuscheiden sind. Nach dem Kaufvertrag sollten davon 20.000 Euro auf das Grundstück entfallen. 2020 - IX R 26/19 festgestellt, dass die mit der BMF-Arbeitshilfe berechneten Boden- und Gebäudeanteile keinen Bestand haben können, da der BMF-Arbeitshilfe unzulässige Parameter zugrunde liegen. Auch bleibe der vor allem in großstädtischen Ballungsräumen relevante Orts- oder Regionalisierungsfaktor bei der Ermittlung des Gebäudewerts unberücksichtigt. BStBl. Der Grundanteil ergibt sich demnach mit 5.797.020 S (d.s. Dementsprechend ging die Klägerin für Abschreibungszwecke von einem Gebäudeanteil von rund 82 Prozent aus. Diese Seite über LinkedIn teilen. Suchen Denn die Auswahl der zur Verfügung stehenden Bewertungsverfahren würde auf das (vereinfachte) Sachwertverfahren verengt. Oder willst du für ein 20 Jahre altes Haus das gleiche bezahlen für ein identisches, neues Im notariellen Kaufvertrag wurde vereinbart, dass rund 18 % des Kaufpreises auf den Grund und Boden entfallen. Suche, - Arbeitshilfe und Anleitung mit Stand vom April 2020 -. Verständlich, dass der Kläger bei einen Gebäudeanteil von rund 31 Prozent nicht zufrieden war und aufgrund der Mängel der Arbeitshilfe überrascht die Entscheidung des BFH nicht. Bei Verwendung des Links kann LinkedIn den Besuch unserer Website ggf. BFH -Urteil vom 10. Suchbegriff(e) eingeben Weil der Grund und Boden keiner Abnutzung unterliegt, darf der Kaufpreis nicht abgeschrieben werden. In ihrer Steuererklärung berechnete die Steuerpflichtige entsprechend der vertraglichen Kaufpreisaufteilung die Abschreibung aus einer Bemessungsgrundlage von 96.547,47 €. Die aktuelle Seite drucken oder als PDF herunterladen. Diese Seite über Facebook teilen. Der Kaufpreis für Grund und Boden wird bei Privatimmobilien allenfalls im Rahmen eines privaten Veräußerungsgeschäfts gegengerechnet. Käufern von Mietimmobilien oder Betriebsgrundstücken empfiehlt Klocke, bereits im Kaufvertrag eine vernünftige Aufteilung zwischen Gebäude und Bodenwert vorzunehmen. Für weitere Details zu diesem Urteil lesen Sie unsere NWB-News: Einkommensteuer | Kaufpreisaufteilung für Gebäude-AfA (BFH) Der Kaufpreis wurde für die Zwecke der Ermittlung der Abschreibung für Abnutzung anhand des im Kaufvertrag vorgegebenen Maßstabs auf Grund und Boden und Gebäude aufgeteilt. Zur Ermittlung der Bemessungsgrundlage für Absetzungen für Abnutzung von Gebäuden (§ 7 Absatz 4 bis 5a Einkommensteuergesetz) ist es in der Praxis häufig erforderlich, einen Gesamtkaufpreis für ein bebautes Grundstück auf das Gebäude, das der Abnutzung unterliegt, sowie den nicht abnutzbaren Grund und Boden aufzuteilen. Dem folgte das Finanzamt nicht und ermittelte mit der im Internet bereitgestellten BMF-Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung einen Gebäudeanteil von rund 31 %. } else { $("#hiddenSubmit").click(); In der Beilage zur Gewinnfeststellungserklärung des Jahres 2005 wurde die Kaufpreisaufteilung … Für die Berechnung der Gebäudeabschreibung muss bei Kauf einer Eigentumswohnung der Kaufpreis auf Grund und Boden und auf das Gebäude aufgeteilt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unseren Erklärungen zum Datenschutz. Erforderliche Felder sind markiert *, Spam-Schutz: Bitte Rechenaufgabe lösen. Der Gebäudeanteil für Abschreibungszwecke betrug folglich rund 82 %. } Deshalb sei das FG im Fall einer streitigen Grundstücksbewertung in der Regel gehalten, das Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Bewertung von Grundstücken einzuholen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Jürgen Jacoby und Stefan Geiling hatten es in DStR 2020, 481 schon mal an einen Bespiel dargelegt, dass typisierte Herstellungskosten des Gebäudes immer gleich sind und mit steigenden Bodenrichtwerten der Anteil von Grund und Boden am Kaufpreis immer größer wird. Der eine wird jubeln, der andere wird das Urteil kritisieren. Die Finanzgerichte dürfen eine vertragliche Kaufpreisaufteilung auf Grund und Gebäude, die die realen Verhältnisse in grundsätzlicher Weise verfehlt und wirtschaftlich nicht haltbar erscheint, nicht durch die nach Maßgabe der Arbeitshilfe des BMF ermittelte Aufteilung ersetzen (BFH-Urteil vom 21.07.2020, IX R 26/19). Das Finanzamt folgte der vertraglichen Aufteilung nicht, sondern ermittelte anhand der Das FG wies die dagegen gerichtete Klage ab und sah in der Arbeitshilfe ein geeignetes Wertermittlungsverfahren, um die Marktangemessenheit einer vertraglichen Kaufpreisaufteilung widerlegen zu können, zugleich aber auch eine geeignete Schätzungshilfe. (Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 21.07.2020- Aktenzeichen IX R 26/19). Kaufpreis bereits direkt im notariellen Kaufvertrag anteilig dem Grund und Boden und dem Gebäude zugeordnet. der für das Gebäude aber schon und das wird in der Regel im Kaufpreis berücksichtigt. Diese entscheidet nämlich darüber, welcher Anteil über 40 oder 50 Jahre abschreibungsfähig ist, je nachdem, ob das Objekt vor oder nach dem 01.01.1925 fertiggestellt wurde. ihrem Konto zuordnen. Das ist in jedem Fall der Geldbetrag, den du dem Veräußerer gezahlt hast. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unseren Erklärungen zum Datenschutz. Selbst mit einer nachgebesserten Arbeitshilfe wird der Streit nicht beendet sein. In den meisten Fällen ist der Kaufpreis im Kaufvertrag aber nicht in einen Gebäudewert und Bodenwert aufgeteilt. Link öffnet sich in neuem Browserfenster. Bei Verwendung des Links kann Xing den Besuch unserer Website ggf. Die obersten Finanzbehörden von Bund und Ländern stellen eine Arbeitshilfe als xlsx-Datei zur Verfügung, die es unter Berücksichtigung der höchstrichterlichen Rechtsprechung ermöglicht, in einem typisierten Verfahren entweder eine Kaufpreisaufteilung selbst vorzunehmen oder die Plausibilität einer vorliegenden Kaufpreisaufteilung zu prüfen. Die Klägerin hat im Jahr 2017 eine vermietete Eigentumswohnung in einer Großstadt zum Kaufpreis von 110.000 Euro erworben. Für weitere Details zu diesem Urteil lesen Sie unsere NWB-News: Einkommensteuer | Kaufpreisaufteilung für Gebäude-AfA (BFH). Davon sollten gemäß Kaufvertrag 20.000 Euro auf das Grundstück entfallen. Denn die BMF-Arbeitshilfe gewährleistet die von der Rechtsprechung geforderte Aufteilung nach den realen Verkehrswerten von Grund und Gebäude nicht! Folglich kalkulieren Sie mit folgendem Steuervorteil: Hierbei … Einfache Lösung: Veräußerungsgewinne ohne Rücksicht auf Haltefristen steuerpflichtig machen und vernünftige Zinssätze in die Abgabenordnung schreiben. Dabei legte es die vom BMF im Internet bereitgestellte “Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück (Kaufpreisaufteilung)” zugrunde. Link öffnet sich in neuem Browserfenster. Auch wenn die Datei nur eine Arbeitshilfe ist, so hat sie in der Praxis quasi Gesetzeskraft entwickelt – zumindest nach Ansicht vieler Finanzämter. Zur Lösung dieses Problems bietet es sich daher an, bereits im Rahmen des Immobilienkaufvertrages mit dem Verkäufer eine Aufteilung des Kaufpreises auf Grund und Boden sowie Gebäude zu vereinbaren und offen im Vertrag auszuweisen. Die Arbeitshilfe des BMF gewährleiste die von der Rechtsprechung geforderte Aufteilung nach den realen Verkehrswerten von Grund und Gebäude nicht. und tatsächlich gezahlten Kaufpreis von … € abweicht. BFH-Urteil vom 16.09.2015, Az. II 2001 S. 183)) Kaufpreis einschl. Dem ist der BFH entgegengetreten. Ebenso, wenn diese offensichtlich nicht mit Klarnamen/-Mail verfasst wurden. Dem ist der BFH nun entgegengetreten: Mit der Arbeitshilfe des BMF könnten die realen Verkehrswerte von Grund und Gebäude nicht ermittelt werden.