Durch das mehr als 20 Hektar große Naturschutzgebiet führen zahlreiche markierte Wanderwege unterschiedlichster Längen. Viel geschichtliches findet ihr auf meinem Blog dogsandfamily.blog/grosser-waldstein-ruine-epprechtstein-granitlabyrinth-von-weissenstadt, Der Waldstein wurde bereits um 1800 als Erholungsraum entdeckt. Parkplatz Stadtbadgaststätte Weissenstadt). Auf dem Gipfel befindet sich das Waldsteinhaus, eine Hütte des Fichtelgebirgsvereins, die Übernachtungsmöglichkeiten anbietet. Nach knapp 400 Metern zweigt nach links ein Wurzelpfad ab, der nun wieder etwas steiler bergab führt. Der Aufstieg zum großen Waldstein ist zwar gesichert, dennoch nicht ganz ungefährlich. Er endet nach etwa 400 Metern auf einem ebenen breiten Weg dem wir nun nach links folgen. Ich empfehle diese nicht zu nehmen sondern der Wanderung noch gute 500 Meter zu folgen. 1.053 m der Schneeberg die höchste Erhebung ist. Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen. Am Ende folgt natürlich noch das Highlight der Wanderung, der große Waldstein, und ein kleiner Abstecher zum "roten Schloss". Bei der namensgebenden "Schüssel" handelte es sich um eine natürliche entstandene Verwitterungsmulde, die aufgrund ihres üblen Geruchs entfernt wurde, als im Jahr 1851 König Maximilian II seinen Besuch ankündigte und dabei auch den Blick von dort in das Fichtelgebirgs-Hufeisen und die Münchberger Senke genießen wollte. Top Aussichtspunkt von der Platte aus in alle Richtungen. Wanderrouten können auf Karten gezeichnet oder vom GPS-Gerät hochgeladen werden. Waldstein (Adelsfamilie) — Stammburg des Geschlechts Waldstein Die Familie Waldstein (tschechisch Valdštejn) ist ein böhmisches Uradelsgeschlecht. Du kennst dich aus? Nach etwas über 500 Metern zweigt ein Pfad nach rechts ab und wir steigen noch weiter hinauf. Für jeden Wanderweg gibt es eine Karte und einen ausführlichen Tourenbericht. Der Waldstein liegt am Nordhang des hufeisenförmig gelagerten Fichtelgebirges und ist aus allen Himmelrichtungen auf markierten Wanderwegen zu erreichen. Quellenweg bis … Der große Waldstein bietet als Ausgangspunkt für viele Wanderungen einen tollen Startpunkt. Wir befinden uns nun auf einem kleinen Wurzelpfad, der mitunter sehr steil bergauf geht, was dann auch ordentlich in die Beine geht. Sie verlassen Weißenstadt auf dem Höhenweg in nordwestlicher Richtung am Campingplatz (bzw. Außerdem führen der Jean-Paul-Weg und der Qualitätswanderweg Fränkisches Steinreich über den Großen Waldstein. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Am Wegesrand befindet sich aber ein Feld, wo mehrere Granitsteinblöcke stabil und sicher aufgestellt wurden, was für Groß und Klein eine tolle Möglichkeit ist seine Kletterkünste unter Beweis zu stellen. Bei der namensgebenden "Schüssel" handelte es sich um eine natürliche entstandene Verwitterungsmulde, die aufgrund ihres üblen Geruchs entfernt wurde, als im Jahr 1851 König Maximilian II seinen Besuch ankündigte und dabei auch den Blick von dort in das Fichtelgebirgs-Hufeisen und die Münchberger Senke genießen wollte. Er war beliebt, um von der Höhe auf die Heimat zu blicken, nachzudenken und um ­Theater zu spielen. Bei eurer Fichtelgebrigswanderung trefft ihr immer wieder auf verschiedenen Symbole für die Wanderwege.Manche erklären sich selbst, bei manchen steht ihr ratlos davor. Hierbei kommen wir auch an skurrilen Felsformationen vorbei, wie die Felsburg "Das Rondell" vorbei. Der Waldstein wurde bereits um … Wanderung zum Großen Waldstein Die Stadt Weißenstadt lädt sie herzlich zu einer Wanderung zum großen Waldstein ein, um unsere Umgebung besser kennen zu lernen!! Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen Der Weg endet nach etwa 500 Metern und wir stoßen erneut auf einen breiten Forstweg, dem wir nun in die linke Richtung folgen. Der Waldstein wurde bereits um 1800 als Erholungsraum entdeckt. Das Waldsteinhaus ist aber auch über eine öffentliche Straße mit dem Auto zu … Goethe war angeblich der Erste, der hier die Wollsackverwitterung des Granitgesteins richtig erkannte. In südlicher Richtung weiter zu einer Wegespinne mit großer Orientierungstafel für die Loipen. Schweizer Wanderwege unterstützen. Übrigens ist auf dem Großen Waldstein auch der einzige Bärenfang Deutschlands zuhause, der aus dem 17. Es gibt einen sehr interessanten Rundgang um den Großen Waldstein, die alten Burg-Anlagen und Felsformationen werden mit Hinweistafeln und der Möglichkeit sich alles per QR-Code auch aufs Handy zu laden, toll erklärt. Man hat wunderschöne Aussichten in alle Himmelsrichtungen. Dem Feldweg folgen wir nun bis zu seinem Ende, wo wir nach rechts auf einen breiten Forstweg abbiegen. Im Gegensatz zu den meisten Bergen im Fichtelgebirge kann man auf den Waldstein mit dem Auto bis zum Gipfelbereich fahren. bestehend aus West und Ostburg. 4. Nachdem die Ränder abgemeißelt waren und die restliche Mulde aufgefüllt war, wurde noch ein kleines Häuschen mit bunten Glasfenstern auf dem Fels errichtet. Der Waldstein im westlichen Fichtelgebirge wirkt von weitem eher unscheinbar, was jedoch an der erhöhten Lage der Umgebung um Weißenstadt liegt. An der nächsten Kreuzung müssen wir uns dann nochmal rechts halten um das große Highlight der Wanderung, den großen Waldstein, nicht zu verpassen. www.fichtelgebirge-oberfranken.de/waldstein/, dogsandfamily.blog/grosser-waldstein-ruine-epprechtstein-granitlabyrinth-von-weissenstadt, tz-fichtelgebirge.de/de/touren/detail/5784a92a975aeb1d14ee6377. Oben angekommen kann man in einem Pavillon aus Holz pausieren und die grandiose Aussicht genießen. In Oberfranken, im äußersten Nordosten des Freistaates Bayern, wo dieser an Sachsen sowie an die Tschechische Republik grenzt, befindet sich der Naturpark Fichtelgebirge. Die ... Kösseine führen keine markierten Wanderwege. Auf dieser Tour ist das Panorama im Vordergrund und die Fotomotive ziemlich schnell zu finden. Zunächst steigen wir bis nach Weißenstadt hinab, ehe wir kehrt machen und nun über vermehrte Wurzelwege den Berg wider hinauf laufen. Mitten auf dem Aufstieg befindet sich eine Dreierkreuzung, bei der wir zunächst nach links abbiegen um weiter nach oben zu steigen. Der See ist als eutropher, ungeschichteter Flachsee mit einer maximalen Tiefe von 3,5 m einzustufen. Waldstein — Waldstein, Großer, Berg (880 m) im nördl. Sehenswertes Wanderziel mit viel Geschichte. Der Große Waldstein (877 m ü.NN) ist ein Berg im nördlichen Fichtelgebirgs-Hufeisen. Wer hier nach hinten kippt kann sich schon übel verletzen. Hier bitte besonders aufpassen, insbesondere bei kleineren Kindern. Informationen zum Waldsteinhaus findet ihr unter: http://waldsteinhaus.de/, Mehr Infos zum großen Waldstein gibt es unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Waldstein, Näheres zum "roten Schloss" findet ihr unter folgendem Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Waldsteinburg. Der Ausblick von der Schüssel ist grandios. Es geht weiter bergauf. Super Felsformationen und eine Möglichkeit in der Gaststätte Rast zu machen. Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen! Bereits an der nächsten Kreuzung biegen wir nochmal ab, diesmal nach links und können den Aufstieg zum großen Waldstein schon erkennen. Alle Wanderwege im Wanderatlas haben GPS-Daten zum kostenfreien Download als GPX-Track. Die Wegführung scheint zwar auf dem ersten Blick sehr unübersichtlich zu sein. Er war beliebt, um von der Höhe auf die Heimat zu blicken, nachzudenken und um ­Theater zu spielen. Ausgangsort. Anzeige. So kannst Du direkt loswandern. Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben. Er war beliebt, um von der Höhe auf die Heimat zu blicken, nachzudenken und um ­Theater zu spielen. nittürme Großer Haberstein (848 m), geschütztes Naturdenkmal. Herrliche Rundsicht über das Fichtelgebirge! Zusätzlich befinden sich hier die Mauerreste der spätromanischen Kapelle, die zur damaligen Ostburg gehörte. Großer Waldstein Der Große Waldstein ist die höchste Erhebung des Waldsteinzuges im nördlichen Fichtelgebirgs-Hufeisen. Die Treppe ist zwar gesichert, aber dennoch stellenweise sehr steil. Im Süden schließt sich der deutlich kleinere Naturpark Steinwald an. Landschaftlich ist der Weg sehr schön gelegen, wenn auch die große Straße zeitweise nicht weit entfernt liegt. Hier wurde 1760 der letzte Bär im Fichtelgebirge gefangen. Über eine Steintreppe kann die Burgruine erreicht werden. Mitten zwischen den imposanten Felstürmen und urigen Buchen findest du auf der Spitze des Großen Waldsteins den Aussichtspavillon Schüssel. Sehr interessantes Areal auf dem Gipfelplateau des Großen Waldsteins (877 m ü. NN) im Fichtelgebirge. Kurz darauf wird das Waldsteinhaus (Einkehrmöglichkeit) erreicht. Durch das mehr als 20 Hektar große Naturschutzgebiet führen zahlreiche markierte Wanderwege unterschiedlichster Längen. Die Klettereien am Waldsteinhaus mögen zwar ganz lustig sein, die Eltern sollten dennoch ihr Kind immer im Auge behalten. Auf den großen Waldstein führen mehrere Wanderwege. Insgesamt führen etwa 3.600km Wanderwege durch das Fichtelgebirge und zu den schönsten Aussichtspunkten. Das wunderschöne Fichtelgebirge besteht größtenteils aus diesen Formationen und ist nicht zuletzt deshalb so herrlich. Geradezu liegt der ehemalige Steinbruch, von dem man aber leider nicht viel sehen kann. Quelle und weitere Infos: tz-fichtelgebirge.de/de/touren/detail/5784a92a975aeb1d14ee6377, Schöne Aussicht auf den Weissenstädter See. und nicht den Aufstieg auf die Schüssel vergessen. Waldstein 1, 95239 Zell im Fichtelgebirge (821 m), Waldstein 1, 95239 Zell im Fichtelgebirge, Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad. Festes Schuhwerk ist hier Pflicht. Im Jahre 1971 gegründet, befand er sich lange Zeit an der Peripherie zu zwei "Warschauer Pakt"-Staaten und damit im sogenannten Zonenrandgebiet. Die nächsten 400 Meter laufen wir nun entlang einer netten kleinen Allee am Feldrand. Mit einer Geschenk-Gönnerschaft bei den Schweizer Wanderwegen bereiten Sie jemandem Freude und tragen gleichzeitig zu einem sicheren Wanderwegnetz bei. Hier befindet sich auch die erste kleine Bank, die zu einer Pause einlädt. Geschenk für doppelte Freude. Entfernung. Festes Schuhwerk ist hier angebracht. Der gesamte Weg ist nicht gefährlich und verläuft auch an keinem Abgrund. Stark befahren ist sie allerdings nicht. Quelle und weitere Infos: tz-fichtelgebirge.de/de/touren/detail/5784a92a975aeb1d14ee6377, Sehr schöner Blick in Richtung Weißenstadt. Der 877 Meter hohe Große Waldstein ist ein Berg im nördlichen Fichtelgebirgs-Hufeisen. Herrliche Sicht, ob zum Weißenstädter See oder Döbraberg. Dem breiten Forstweg folgen wir nach links und kommen dabei an wunderschönen Wildblumen vorbei. Nun folgen wir dem Rundweg "Großer Waldstein". Am oberen Ende des Wurzelweges stoßen wir erneut auf einen gut ausgebauten und breiten Forstweg. The Großer Waldstein (877 m above sea level (NN)) is a mountain in the northern part of the Fichtel Mountain Horseshoe. Durch die leichte Erreichbarkeit, geringe Höhe und gemütliche Einkehrmöglichkeit sind Wanderungen am Großen Waldstein ein prima Ausflug für die ganze Familie. Einfach nur gigantisch. Weiter gehts auf dem Gebirgsweg bis der Bärenfang erreicht wird. Wir biegen an der Kreuzung nach links ab und folgen der asphaltierten Straße übers Feld nun etwa 375 Meter, ehe ein Feldweg nach links abzweigt und uns wieder den Berg hinauf führt. Hinter dieser geht ein breiter und gut ausgebauter Wanderweg los, dem wir nun folgen werden. Der Rundwanderweg führt durch das Waldgebiet rund um den großen Waldstein. Höhe: 877 m ü. NN Lage: Bayern, Deutschland: Gebirge Neben dem spektakulären Bärenfang und der Naturschauspiel-Bühne gibt es für den Wanderer die Möglichkeit zur Einkehr im Waldsteinhaus. Von hier aus führt der … Wegeverlauf: Kulmbach - Fölschnitz - See - Wirsberg - Schorgasttal - Falls - Gefrees - Knopfhammer - Bärenhöhe - Großer Waldstein - Epprechtstein - Kirchenlamitz - Niederlamitz - Zigeunersteine - Ruine Hirschstein - Großer Kornberg - Vorsuchhütte - Brunn - Vielitz - Selb - Stopfersfurt - … Wir stoßen nun auf eine Kreuzung, die als Straßenkreuzung gekennzeichnet ist, einem also ab und zu auch ein Auto begegnet. Der Aufstieg ist allerdings nicht ohne. Mehr als 3600 km markierte Wanderwege warten auf Sie. Teil des Fichtelgebirges … Kleines Konversations-Lexikon. Das Waldsteinhaus (Gasthof) ist ganzjährig geöffnet. Der Waldstein wurde bereits um 1800 als Erholungsraum entdeckt. Im Gipfelbereich besteht Mischwald mit altem Buchenbestand und mächtigen Felsentürmen, das gesamte Areal ist Naturschutzgebiet – über 20 Hektar. Am Waldsteinhaus kann gut und lecker gespeister werden - für Kinder besteht hier die Möglichkeit auf kleinen Felsblöcken klettern zu gehen. Auch einige Felsen, wie der "Wal" erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit. Its highest elevation is the Großer Waldstein which is 877 metres (2,877 ft) high. To the east the Großer Kornberg is the end of the mountain chain, while in the west it falls gently away at Gefrees. Auf dem Straßenabschnitt bitte besonders auf den Verkehr achten. In dem Video zeige ich den Rundgang zum großen Waldstein im Fichtelgebirge. Egal ob Themen- oder Fernwanderweg. Im Sommer wie im Winter immer einen Besuch wert. Für Kinderwagen nicht geeignet, festes Schuhwerk wird empfohlen! Daher bitte besonders vorsichtig sein! Bei der nächsten Kreuzung gehen wir weiter geradeaus und biegen erst bei der darauf folgenden Kreuzung nach links in den Wald ab. Du kannst deine Wanderung also von jedem beliebigen Talort starten. Hinter der Sportgaststätte am Stadtbad gibt es kostenfreie Parkplätze. Das sind die besten Wanderwege zum Wanderziel Großer Waldstein. Auch bei den nächsten beiden Kreuzungen verlassen wir den Weg nicht, sondern laufen geradeaus weiter auf Weißenstadt zu. Das Waldsteinhaus ist eine Gaststätte auf dem Waldstein im nördlichen Fichtelgebirge und ein Unterkunftshaus des Fichtelgebirgsvereins Dort kann bei Bedarf in der Gaststätte "Waldsteinhaus" gespeist werden. Dieses ist nochmal ein  kleiner Abstecher auf der rechten Seite des Weges. Im Gipfelbereich befinden sich die Burgruine Rotes Schloss, der Teufelstisch, die ehemalige Ostburg sowie die Aussichtsplattform „Schüssel“. Das Waldsteinhaus (Gasthof) ist ganzjährig geöffnet. In addition, the Epprechtstein, the Kleiner Waldstein and the ridge of the Hallerstein Forest, south of the town Hallerstein are all located in this mountain range. Toller Aussichtspunkt mit Blick auf Weißenstadt und die umliegenden Berge. Alles sehr gut erklärt Local Wolly. Bergab müssen wir denselben Weg nehmen, bis zur besagten Kreuzung, wo wir nach links abbiegen. Nach der zweiten Kreuzung wird der breite Forstweg wieder zu einem kleinen Wurzelpfad und führt wieder etwas steiler bergab. Einer der Schönsten. Geography. Bei eurer Fichtelgebrigswanderung trefft ihr immer wieder auf verschiedenen Symbole für die Wanderwege.Manche erklären sich … Wer eine kleine Runde drehen möchte, beginnt am Campingplatz in Weißenstadt. Freude bereiten – eine Gönnerschaft schenken. Viel geschichtliches findet ihr auf meinem Blog. Natürlich kannst du auch einfach für leckere regionale Spezialitäten und ein kühles Bier einkehren. Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern. Insbesondere auf den Wurzel kann man sehr leicht umknicken und sich den Fuß verletzen. Du kannst außerdem die Überreste der 1523 zerstörten Burgruine Rotes Schloss entdecken, seit 2008 darfst du sogar wieder den Innenbereich der ehemaligen Veste Waldstein betreten. Das absolute Highlight der Region, unbedingt ansehen. Das ist Spam und ich bitte sie inständig dies sein zu lassen - danke, Der Walstein tolles Gebierge mit Felsen und großen Steinen für den Kletterer ein traum. Nach ca. Die durch den Fichtelgebirgsverein hervorragend beschilderten Wege laden Sie dazu ein wunderbare Stunden in der Natur beim Wandern zu verbringen. Der Wurzelweg wird, und hier bitte Vorsicht, kurz von einem etwas breiteren Weg unterbrochen. Die Einkehr hier lohnt immer. Der große Waldstein bietet als Ausgangspunkt für viele Wanderungen einen tollen Startpunkt. Tour #6852: Weißenstadt - Großer Waldstein Kategorie: Wandern Deutschland » Bayern » Fichtelgebirge » Oberfranken Blick aus der "Waldsteinschüssel" ins Weißenstädter Becken Der König verschob allerdings seinen Besuchstermin und hat diesen auch nie nachgeholt... Sommer wie Winter ein toller Aussichtspunkt. Auch der Arnsteinfelsen ist ein Geotop. Hier verläuft auch der Lehrpfad des Naturparks, der u. a. die Entstehung des Waldsteins erklärt. P beim Campingplatz, auf dem Höhenweg zum Waldsteinhaus. Die Symbole der Wanderwege im Fichtelgebirge Die Wanderwege im Fichtelgebirge. Wanderung Saalequelle - Waldstein - Distance: 8.21 km - Elevation: 230 hm - Location: Zell / Bayern / Deutschland - Wandermap ist eine der größten Sammlungen an Wanderrouten im Web. Wanderwege Wunsiedel- Luisenburg Luisenburg - Großer Haberstein - Kleiner Haberstein - Kösseine (durchgehend auf dem Höhenweg) 3,5 km Bad Alexandersbad Bad Alexandersbad - Quellenweg zur Luisenburg - auf Höhenweg zu Großer Haberstein - Kleiner Haberstein Kösseine 6 km Bad Alexandersbad- Kleinwendern Die Stufen sind mitunter sehr steil - doch der Aufstieg wird sich lohnen., Harald Schramm mir ist jetzt schon bei vielen Highlights aufgefallen das sie ihre Kommentare immer doppelt und dreifach senden - immer mit dem gleichen Inhalt. Wir gehen einmal links um die Gaststätte herum. Wanderwege. Die Wanderwege im Fichtelgebirge . Der unter Naturschutz stehende Berg mit den Ruinen von gleich zwei Burgen und einer mittelalterlichen Kapelle ist ein hervorragendes Wandergebiet im schönen Bayern. Aussichtsturm "Schüssel" am Großen Waldstein. Dort stößt man auf eine weitere Pausenbank mit schönem Panoramablick ins Tal. Auf der rechten Seite kommt auch bald die besagte Bank. und nicht den Aufstieg auf die Schüssel vergessen. Dort rechts abbiegen und dem Forstweg folgen bis dieser in einer Linkskurve steiler bergab geht. Wandern Sie in einem der schönsten Mittelgebirge Deutschlands, in dem mit ca. Festes Schuhwerk sollte dennoch getragen werden, da man mitunter auf den Wurzeln sehr leicht umknicken kann. Der Aufstieg im Winter sollte gut überlegt sein. Es ist eine Sackgasse. Der Weißenstädter See ist ein 48 Hektar großer Stausee westlich von Weißenstadt in der Einsattelung zwischen Schneeberg und Waldstein im Fichtelgebirge. Dass er genau genommen Großer Waldstein heißt, liegt daran, dass es nebenan auch den Kleinen Waldstein gibt. Der Weg führt Sie vorbei am Großen Waldstein, der die höchste Erhebung des Waldsteinzuges im nördlichen Fichtelgebirgs-Hufeisen bildet. Wanderziel Großer Waldstein: Die besten Wanderwege. Großer Waldstein Großer Waldstein; Aussichtspavillon Schüssel. 40 Minuten erreichen sie den Der Gipfelgrat ist vom Bayerischen Landesamt für Umwelt als Geotop 475R009[2] ausgewiesen. Jahrhundert stammt und mittlerweile denkmalgeschützt ist, sowie ein Funk- und Fernsehturm. Im Gipfelbereich besteht Mischwald mit altem Buchenbestand und mächtigen Felsentürmen; das gesamte Areal ist Naturschutzgebiet (20,2 ha). Es folgt direkt eine Gabelung nach rechts, der wir NICHT folgen. In den Wintermonaten zwei Tage Ruhetag. Heute hat der Waldsteingipfel mit den Resten der beiden Burgen und der spätromanischen Kapelle aus dem Mittelalter hohen denkmalpflegerischen Wert.